Logbuch Teil - 2   September 2018 bis....


09.08.2022  "Gerüstbauer" bei der Arbeit.

Wenn das Gerüst komplett aufgebaut ist, kann der letzte "Streifen" der Vorderfront des Aufbaues neu beschichtet werden.


14.07.2022  Besuch aus der Kinderstadt Rostock, beim "Versuch unseren Reserveanker zu bewegen"!


12.06.2022  Seemannsgottesdienst vor dem Eisbrecher


09.06.2022 Sprengstoffsuche an Bord, aber nur als Übung!

                     Mitarbeiter der Polizei-Hundestaffel trainierten heute mit ihren vierbeinigen "Kollegen" an

                     Bord unseres Schiffes.

                     Die mitgebrachten Hunde waren auf Sprengstoff- und Waffensuche spezialisiert.

 


26.05.2022 "Herrentags"-Party, auf dem Achterdeck.

Es gibt zwar viel zu tun an Bord, aber Zeit zum Feiern muss auch noch bleiben!


Mal was Anderes:

 

Unsere "Bordkapelle" sorgte für die kulturelle Umrahmung.

 

                                                          1. Noten sortieren

 

 

 

                                                      

 

                                                        2. Voll in Action!


Nach getaner Arbeit und an der frischen Luft schmeckt es aus der Gulaschkanone besonders gut!

 

Ein erfolgreicher Tag! Das Wetter war gut und ein ordentlicher "Berg" Müll wurde auch gesammelt. Beteiligt waren 20 Peronen und jeder hatte seinen Müllsack mindestens zur Hälfte gefüllt.

Also, dann bis zur nächsten Sammelaktion. Wir sind wieder dabei!


 

 

April 2022

Unsere "Höhenarbeiter" waren wieder aktiv!



Januar 2022, Abschied von der WEGA. Letzte Station, ein Zwischenstopp in Warnemünde.


August 2021   Rost findet man überall

                         Arbeit auf "gehobenem Posten"!


Juli 2021  Werftzeit für die "WEGA"

Nach erfolgreicher Klassebestätigung ,kleineren Reparaturen und einer Konservierung des Unterwasserschiffes wurde der Schlepper wieder zu Wasser gelassen und als Traditionsschiff klassifiziert. Dank allen Vereinsmitgliedern, unseren treuen Partnern und den Werftkollegen, die sich aktiv mit Ihrer Arbeitskraft eingebracht haben. 


Virtuelle Reise zu den Paralympic nach Tokio 2021

Der Verein Technische Flotte Rostock e.V. unterstützt die Aktion 


05.09.2020 Ausstellung der Rostocker Malerin Marita Schünemann,

                     Preisträgerin der Kunstausstellung "Rostock-Kreativ" im

                     Laderaum  des STEPHAN JANTZEN.

 


12.04.2019    Das Schiff hat seine Glocke wieder!

Durch den Oberbürgermeister der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Herr Roland Methling, wurde in feierlicher Form, die als verschollen geglaubte Schiffsglocke des Eisbrechers "Stephan Jantzen"  an den Betreiberverein und das Schiff zurückgegeben.

Dabei wurden die Leistungen der Mitglieder des Vereins gewürdigt die in über 50 000 h den Eisbrecher wieder hergerichtet haben und weiter am optischen Zustand werkeln. Dank allen Mitgliedern für den Fleiß und die Freude an der Mitarbeit..


06.04.2019  Strandreinigung in Graal-Müritz

Eine Abordnung unseres Vereins beteiligte sich an der Müllsammel-Aktion in Graal-Müritz. Die Organisation lag in den Händen der Bürger und der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Graal-Müritz, die auch für die Beköstigung nach getaner Arbeit sorgten.

Eine gelungene Aktion für einen sauberen Strand und das Umfeld.


 

 

Dezember 2018    Die Außenbeleuchtung funktioniert wieder


 01.09.2018 Die WEGA auf großer Fahrt, Luftaufnahmen von Ulrich Nehls


August 2018   Unsere Studenten-Gang hat das Steuerbord-Rettungsbott überarbeitet.


09.-12.08.2018   28. Hansesail in Rostock, die WEGA war dabei!

Bilder: Klaus Neumann und Berhold Brinkmann; Rostock


 

 

Juli 2018   Die (Uralt-)Abwässer müssen natürlich

                    auch erst mal entsorgt werden!


21.-24.06.2018   38. Hansetag in Rostock,

                              Schlepper WEGA begrüßt die Gäste!


 

 

 

20.Juni 2018   Zum ersten mal, nach der Übernahme des

                          Eisbrechers kann das  "Besichtigungs-

                          Schild" am Schanzkleid ausgehängt

                          befestigt werden


Juni 2018      Stephan Jantzen wieder auf Erfolgskurs

Ein rauer Wind zerrt an der Flagge, die Michael Egelkraut in Händen hält. Am Freitag will er den Stoff, auf dem Rostocks Wappentier, der Greif, prangt, auf der „Stephan Jantzen“ hissen. Als offizielles Zeichen dafür, dass der Verein Technische Flotte Rostock erneut das Ruder übernimmt. „Wir wollen den Eisbrecher wieder zum Vorzeigeobjekt und Besuchermagneten machen“, kündigt Michael Egelkraut an. Dafür haben er und seine Vereinskollegen in den vergangenen Wochen gut 4500 Arbeitsstunden in den Stahlkoloss gesteckt. Die Schönheitskur hat das Schiff bitter nötig. Ein

                                                                                                               jahrelanger Rechtsstreit hat Spuren hinterlassen.

Bei den ersten Kontrollen wurden viele Schäden durch Frosteinwirkung, aber auch durch Vandalismus festgestellt.

Zu den ersten Arbeiten im Außenbereich gehörte die "Entmoosung".


September 2018    Der Verein übernimmt den Eisbrecher

                                  STEPHAN JANTZEN als zweites Schiff.